^ Nach Oben

klasse2000 banner 468x60px

Aktuell

Montag, 2. September, 20:00 Uhr
(ab 19:00 UIhr gemeinsames Abendessen)

"Unser Lionsjahr 2019/2020"

Clubraum der Stadthalle Groß-Umstadt

 

Presse

Vortrag von Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer in Groß-Umstadt

Der Lions Förderverein Groß-Umstadt e.V. konnte den bekannten Ulmer Psychiater und Hirnforscherrof. Dr. Dr. Manfred Spitzer für einen Vortrag in der Stadthalle in Groß-Umstadt engagieren.

Am Freitag, den 29. März 2019 um 19 Uhr wird Prof. Dr. Dr. Spitzer zum Thema

„Die Smartphone Epidemie“

referieren.

Poster A2 print.jpg

In seiner jüngsten, gleichnamigen Publikation schreibt Prof. Dr. Dr. Spitzer u.a. „In den letzten zehn Jahren hat das Smartphone die Welt mit enormer Geschwindigkeit erorbert und den Alltag für seine vier Milliarden Nutzer verändert wie keine technische Neuerung zuvor. von morgens bis abends, bei der Arbeit und im Privatleben: ohne Smartphone scheint einfach nichts mehr zu gehen. Über die gesundheitlichen Folgen machen sich mittlerweile sogar Investoren und Unternehmer Gedanken. Der Chef von Apple empfiehlt, Smartphones nicht in Schulen zu verwenden, der französische Präsident verbietet sie dort ganz und Süd-Korea hat seit Jahren Gesetze zum Schutz der Jugend vor den schlimmen Folgen der Handynutzung. Smartphones schaden der Gesundheit, der Bildung und der Gesellschaft insgesamt! Wann wachen wir endlich auf?“ (Aus „Manfred Spitzer: Die Smartphone-Epidemie, Klett-Cotta“).

Karten für die Veranstaltung sind bei 

- der Bücherkiste in Groß-Umstadt 

- Firma Eisen Schulz in Groß-Umstadt sowie

- der Bücherinsel in Dieburg

erhältlich. Der Eintrittspreis liegt bei 18 EUR pro Person an Abendkasse bzw. bei 15 EUR pro Person im Vorverkauf.

Den Gewinn der Veranstaltung plant der Lions Förderverein Groß-Umstadt e.V. für die Förderung eines Projektes zur Vermittlung von Kompetenzen im Umgang mit sozialen Medien  an Schulen im Ostkreis Darmstadt-Dieburg verwenden. Die Projektdetails sind derzeit in Klärung.

Erste Spende geht nach Dorndiel

Einen Kindernotfallkoffer, eine Trainingspuppe mit Schminkkoffer und weiteres Lehrmaterial - von diesen Anschaffungen kann im neuen Jahr die Kinder- und Jugendarbeit des DRK Dorndiel / Klein-Umstadt profitieren. Ermöglicht hat dies der Lions Club Groß-Umstadt, der seine traditionelle Winterwanderung kürzlich dazu genutzt hat, um aus dem Erlös der Adventskalenderlotterie eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für den guten Zweck im Wald bei Dorndiel zu übergeben. Sebastian Daniel, erster Vorsitzender und die Bereitschaftsleiterin Simone Büttner zeigten sich hocherfreut und bedankten sich im Namen der achtzehn KInder für die wirkungsvolle Unterstützung. Die Freunde des Lions Clubs erfuhren auch, wie wichtig das Voraushelfersystem für Dorndiel ist. Denn während des Treffens wurde das DRK zur Unterstützung des Rettungsdienstes bereits zum 24. Einsatz im Jahr 2018 alarmiert.
 
 image1.jpeg
 
Mitte: Irmina Raschke, Sebastian Daniel, Simone Büttner, Erich Mehring umgeben von Mitgliedern des Lions

Abgerundet wurde die Spendenübergabe durch Erich Mehring, Jäger aus Dorndiel und Kreisjagdberater. Er informierte die „Löwen“ über die Jagd rund um Dorndiel und verabschiedete den Lions Club auf seiner Wanderung nach Wenigumstadt noch mit einem Signal aus seinem Jagdhorn.

Neuer Vorstand im Amt

Groß-Umstadt. Der neue Vorstand 2019/2020 des Lions Club Groß-Umstadt nimmt am Montag, den 1. Juli die Amtsgeschäfte auf.

 

Präsident Harald Deprosse
Sekretär Armin Domnick
Clubmaster Alfred Jakoubek
1. Vize-Präsident Armin Domnick
2. Vize-Präsident Jochen Schulz
3. Vize-Präsident Prof. Dr. Jan Hilligardt
4. Vize-Präsidentin Anja Krapp
   
Past-Präsident Prof. Dr. Wolfgang Rösch
Activity-Beauftragter Christian Markert
Mitgliedschaftsbeauftragter Werner Menge
Jugend-J-Aust.-KFG Jochen Schulz
Internet Arnold Straub

 

Die Amtsgeschäfte des Lions Ckubs beginnen am 01. Juli 2019 und werden bis zum 30.Juni 2020 wahrgenommem. 

Gutes genießen und Gutes bewirken mit dem Umstädter Leu

Der Lions Clubs Groß-Umstadt stellt rechtzeitig zum Jahresende 2018 seine neuen Benefizweine vor. 

Im Mittelpunkt der Aktion steht erneut der Umstädter Leu, diesmal mit zwei limitierten Sondereditionen von vinum-autmundis und dem LC Groß-Umstadt.

In den Vorproben haben unsere Weinexperten einen interessanten Rotwein und einen hochwertigen Weißwein gefunden:

Der 2016er Merlot Umstädter Stachelberg Rotwein trocken 

Er wurde mit Silber bei der DLG u. LWP ausgezeichnet. Im Maischebehälter vergoren – im Holzfass gereift, hat er 13 Vol.%Alkohol, 4,8 g/L RZ und 4,6g/L GS. 

Der Merlot ist der Schmeichler unter den Roten. Samtig weich, aber auch vollmundig und körperbetont, lädt er zum Genießen ein. 

Der 2017 er Grauer Burgunder Herrnberg Spätlese trocken

Er wurde Ende Oktober 2017 mit über 90 Grad Öchsle gelesen und bekam Silber bei der DLG - Bundesweinprämierung. Er hat hat 12,5 Vol.% Alkohol, 6,3 g/L RZ und 6,3g/L GS

Die floralen Aromen von Flieder und Jasmin ergeben im Zusammenspiel mit Nüssen, Quitten und Birnen ein elegantes  Trinkvergnügen. Der Grauburgunder ist der perfekte Speisebegleiter. Er passt zu fast allen Gerichten, insbesondere Meeresfrüchte, Fleisch, Pasta und Käse. 

Der Benefizwein Umstädter Leu wird zum Preis von 9.50 Euro je Flasche verkauft.

Mit dem Kauf einer Flasche können Sie einen guten Wein genießen und unterstützen gleichzeitig Menschen mit Behinderung beim TV 1878 Groß-Umstadt und in den Dieburger Werkstätten der NRD. 

Verkauf über die Odenwälder Winzergenossenschaft vinum-autmundis, 64823 Groß-Umstadt, Riegelgartenweg 2, Tel.0608/2349, www.vinum-autmundis.de oder wenden sie sich direkt an uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!