^ Nach Oben

klasse2000 banner 468x60px

Aktuell

16. April

Vortrag LF Heinz Laubscheer

"Die Zeit der Reformation"

20:00 Uhr Clubraum der Stadthalle

Presse

Neuer Vorstand im Amt

Groß-Umstadt. Der neue Vorstand 2017/2018 des Lions Club Groß-Umstadt hat die Amtsgeschäfte aufgenommen.

IMG_7598.jpg

Von links nach rechts: Alfred Jkoubek (Clubmaster), Prof. Dr. Jan Hilligardt (3. Vizepräsident), Arnold Straub (Internet), Heinz Laubscheer (Vorsitzender Förderverein), Karlheinz Hofmann (Schatzmeister), Christian Markert (Präsident), Prof. Dr. Wolfgang Rösch (1. Vizepräsident), Wolfgang Maul (Past Präsident und Jumelage), Gottfried Götz (Mitgliedschaftsbeauftragter).

Nicht auf dem Bild sind Armin Domnick (Sekretär), Harald Deprosse (2. Vizepräsident) und  Werner Menge (Activity).

Die Amtsgeschäfte begannen am 01. Juli 2017 und werden bis zum 30.Juni 2018 wahrgenommem. 

Lions bei der Nieder-Ramstädter Diakonie

Lionsfreunde Groß-Umstadt besuchen die Nieder-Ramstädter Diakonie

Groß-Umstadt. 

Mitglieder des LC Groß-Umstadt informierten sich  vor Ort in Nieder Ramstadt über die
vielschichtigen Tätigkeiten und die aktuellen Konzepte der Nieder Ramstädter Diakonie.

Lions Club Groß-Umstadt feiert seinen 40. in Kulturhalle Münster

Big Band spielt zum Geburtstag

 

Glänzte mit ihrem Konzert zum 40. Geburtstag des Lions Clubs Umstadt: die Big Band der Wehr mit Solisitin Bwalya.© Friedri ch

Münster - Mit einem musikalischen Feuerwerk feierte der Lions Club Groß-Umstadt am Donnerstag Abend seinen 40. Geburtstag. Die Kulturhalle Münster bot den prominenten Gästen, der Big Band der Bundeswehr, den passenden Bühnenraum.

Oberstleutnant Timor Oliver Chadik entfachte mit seinem Profiensemble ein phantastisches Geburtstagskonzert mit musikalischen Impressionen von Swing bis Rock, Pop und Musical. Das hochkarätige Orchester stellte sein Können unentgeltlich in den Dienst des Lions Clubs, um dessen wohltätiges Werk zu unterstützen. Im 40. Jahr ihres Bestehens setzen die Lions ihre Linie, hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen, konsequent fort. „Eine halbe Million Euro sind in 40 Vereinsjahren an Hilfe ausgeschüttet worden“, erklärte Peter Schmitz aus der großen Lionsfamilie.

Weiter...

„Diesmal möchten wir ein Forschungsprojekt zur Krebsfrüherkennnung am Klinikum Darmstadt unterstützen“, erklärte Alfred Jakoubek, Landrat a.D. und engagierter Lionsfreund. Bevor die Big Band rund 500 Besucher mit Bläsersätzen, Percussion, Bassklängen und Gitarrensoli sprichwörtlich mitriss, gab es ernstere Töne. „Krebsleiden nehmen zu, seit 1970 haben sich die Krankenzahlen verdoppelt“, sagte Dr. Thorsten Stein, leitender Oberarzt in Darmstadt. Dies sei zum einen einer höheren Lebenserwartung, aber auch mangelnder Vorsorge geschuldet: „Unsere Prognose ist, dass Krebs in zehn Jahren die häufigste Todesart ist.“

Auf Initiative des Dieburgers Thomas Riemann-Seibert wird derzeit ein Verfahren zur Krebsprävention entwickelt. Hunde, die über gut 200 Millionen Riechzellen verfügen (fünf Millionen hat der Mensch) sollen die häufigsten Krebsarten, Lungen- und Darmkrebs, erschnüffeln. Mehrere Tiere sind bereits im Einsatz. Die Entwicklung, an deren Spitze unter anderem Prof. Dr. Carl Schimanski (Klinikum Darmstadt) steht, bezifferte der Mediziner mit gut einer Million Euro. Bereits im Sommer 2015 unterstützte der Lions Club Groß-Umstadt das Krebsfrühwarnsystem mit einer Spende von 20.000 Euro an die Seibert-Stiftung. Mit dem Reinerlös des Geburtstagskonzerts, 10.000 Euro, wurde die Unterstützung fortgesetzt. (ula)

Umstädter Leu 2016 ist da!

"Umstädter Leu" 2016 - der dritte Lions-Benefizwein ist da!

Groß-Umstadt

Trotz seiner Jugend wurde er bereits mit drei Goldmedaillen ausgezeichnet: der 2015er Umstädter Herrnberg Cabernet Blanc. Die feine Spätlese ist bereits der dritte Wein, den der Lions Club Groß-Umstadt für seine Benefizaktion zu Gunsten des Behindertensports in Groß-Umstadts und der Dieburger Werkstatt für Behinderte  auflegt. Den mehrfach prämierten Spitzenwein „Umstädter Leu“ gibt es ab sofort in der Winzergenossenschaft vinum autmundis oder direkt beim Lions Club.

Der Lions Club Groß-Umstadt möchte mit seinem dritten Benefizwein „Umstädter Leu“ wieder Behinderteinrichtungen unterstützen. Das Foto zeigt (von links): Alfred Jakoubek, Heinz-Walter Laubscheer, Hartmut Glenz, Wolfgang Maul, Oliver Schröbel und Walter Schütz.

Soziale Projekte zu fördern, Menschen in Not unmittelbar zu helfen, diese Mission ist Ziel der Lionsfreunde. Auf der Umstädter Weininsel haben die Clubaktiven eine sprichwörtlich schmackhafte Idee umgesetzt, um Genuss und Hilfsbereitschaft miteinander zu verknüpfen. Das Projekt „Gutes genießen und  Gutes bewirken“ wurde vor drei Jahren aus der Taufe gehoben.

Es beginnt stets mit der gemeinsamen Traubenlese des Lions Clubs im Wingert oberhalb Heubachs. Unter  Obhut der Kellermeister von vinum autmundis reifen aus den Fruchterträgen edle Umstädter Weine heran. Die inzwischen dritte, limitierte Sonderedition des „Umstädter Leu“ hat  in der Fachwelt für Aufsehen gesorgt. Der Cabernet Blanc wurde bei der Landesweinprämierung in Hessen sowie bei der Berliner Wein Trophy mit den höchsten Auszeichnungen geadelt, es folgte der internationale PIWI-Weinpreis in Gold.

„Nur ein ganz besonderer Wein wird zum Leu“, kommentierte Heinz-Walter Laubscheer die Qualität des feinen Tropfens bei der Verkostung in der Winzergenossenschaft.  „Ich freue mich, dass im 40. Jahr unseres Bestehens ein würziger, vollmundiger Spitzenwein aufgelegt werden konnte“, so Lions-Kollege Walter Schütz.

Besonders macht den feinen Tropfen auch der umweltschonende Ausbau der Trauben. Wegen der Resistenz gegen verschiedene Pilzerkrankungen kann weitgehend auf den Einsatz von Chemie im Wingert verzichtet werden. Durch die Lockerbeerigkeit bleiben die Früchtchen gesund bis zur Ernte und können ihre Aromen voll entwickeln.

Beim Erwerb einer Flasche Umstädter Leu für 9.50 Euro kommen zwei Euro den sozialen Aktivitäten des Lions Clubs zu Gute. Den  2015er Umstädter Herrnberg Cabernet Blanc gibt es bei der Odenwälder Winzergenossenschaft vinum autmundis, 64823 Groß-Umstadt, Riegelgartenweg 2,  Telefon 06078/2349, email:  www.vinum-autmundis.de. Oder direkt beim Lions Club Groß-Umstadt, Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .